Boot mit 31 Flüchtlingen angekommen

Das Schlauchboot wurde gestern Abend eine halbe Meile vor den Jameos del Agua lokalisiert und von dort nach Arrecife geschleppt. Die Flüchtlinge aus Schwarzafrika – darunter vier Minderjährige – wurden in die „Aula de la Naturaleza“ nach Máguez gebracht. Das ist ein kleines und mit Schlafsaal und Küche ausgestattetes, naturkundliches Bildungszentrum für Kinder und Jugendliche. Es dient zur Zeit als Flüchtlingsunterkunft.

Das Boot startete am Donnerstag an der Südküste von Marokko, und wurde der spanischen Seenotrettung angekündigt.

Alle Flüchtlinge wurden sofort auf Covid-19 getestet; die Ergebnisse stehen noch aus. Seit einiger Zeit häufen sich die Infektionsfälle unter Bootsflüchtlingen.