El Golfo: 7 Restaurantbesitzer bangen um ihre Terrassenplätze

Erst kürzlich wurden 70 Eigentümer von der Küstenbehörde „Costas“ darüber informiert, dass ihr Haus auf einem öffentlichen Küstenstreifen steht. Zwischenzeitlich wurde den Eigentümern, die umgehend rechtliche Schritte eingeleitet haben, zwar mündlich zugesichert, dass die Häuser nicht abgerissen werden müssen, schriftliche Bestätigungen hierüber stehen jedoch noch aus. Das gesamte Verfahren wird sich noch in die Länge ziehen, weshalb die Betroffenen weiterhin in einem Zustand großer Unsicherheit und Verunsicherung leben. Und als ob dies nicht genug wäre, sorgt “Costas” nun bei 7 Restaurantbesitzern von el Golfo für zusätzliche Aufregung, denn sie wurden von „Costas“ angezeigt, weil sich ihre Restaurantterrassen auf öffentlichem Küstenstreifen befinden, was ihnen heute schriftlich mitgeteilt wurde. Nun wird gemunkelt, dass “Costas” mit diesem Schritt durchsetzen möchte, dass die Besitzer in Kürze alle Tische und Stühle zu entfernen haben.