Haría: Konzept zur Förderung des nachhaltigen Tourismus präsentiert

Der Bürgermeister von Haría, José Torres Stinga, gab heute in einer Pressekonferenz bekannt, dass der ursprüngliche und vom Massentourismus verschonte Norden von Lanzarote touristisch besser vermarktet werden soll.

Mit der Firma Blexideas sei bereits ein entsprechendes Konzept erarbeitet worden, wobei entgegen dem allgemeinen Trend nicht auf Beton und Großprojekte gesetzt werde, sondern auf die Entwicklung nachhaltiger Projekte in den Bereichen Landwirtschaft & Umwelt, die Förderung von Ökotourismus und auf die Bereitstellung von umfassendem Informationsmaterial einschließlich einer entsprechenden Internet-Präsentation. Naturkundliche und ausgeschilderte Wanderlehrpfade, spezielle Informationstafeln sowie die Einrichtung kostenloser wlan-Spots seien ebenfalls vorgesehen.

Durch diese Maßnahmen und unter Verzicht auf eine große, teure Werbekampagne sollen Besucher angeregt werden, den Norden zu erkunden und die vielen Besonderheiten, die er zu bieten hat, kennen zu lernen und genießen zu können, weshalb es auch Hinweise auf die lokale Gastronomie geben werde.

Noch sei das Vorhaben in der Konzeptphase, und zur Gesamtfinanzierung werde auf eine Beteiligung der Inselregierung gehofft. Bis zur ersten Projektpräsentation müsse noch bis mindestens Ende des Jahres gewartet werden.