Hühnchenbraterei im Lanzarotesommer

Die Sommerzeit auf Lanzarote lädt zur schnellen Kochkunst ein.

Nach dem Strandaufenthalt mit reichlich Wasserkontakt meldet sich der Magen allzuoft recht unverblümt. Dann muss es hurtig zugehen in unserer Küche. Mit etwas Vorbereitung vormittags, gelingt uns die Lösung der kulinarische Aufgabe perfekt. Legen wir also los!

Zutaten (4 Personen):

  • 4 Maishähnchenbrüste mit Haut à circa 200 g,
  • 100 g Zwiebeln,
  • 30 g frischer Ingwer, 2 Schoten Chili, 1/2 TL Pimentpulver, 1/2 TL Thymian getrocknet, 1/2 TL Zimtpulver, Messerspitze Nelkenpulver, 2 EL Olivenöl, 2 EL Sojasauce, 1 Limette, 1 EL Honig.

Zutaten für den Salat: 2 Schoten roten Paprika, 2 Papayas à circa 600 g – nicht zu reif, 3 Passionsfrüchte oder Fruchtmark (gefroren von Roper), 2 EL Olivenöl, 1 Zitrone, Salz, Pfeffer,1 Bund Koriandergrün.

Zubereitung Hühnchen in Marinade: Die Zwiebeln und den Ingwer häuten wir und schneiden sie in grobe Stücke. Die Chilischoten möchte halbiert und entkernt werden. Alles vermischt mit Pimentpulver, Thymian, Muskatnuss, Zimtpulver, Nelkenpulver, Öl, Sojasauce und Limettensaft und in der Küchenmaschine püriert, ergibt die lecker scharfe Marinade.

Die Hähnchenbrüste dürfen in diese Marinade und werden mehrmals gewendet. Abgedeckt ruhen sie mindestens vier Stunden im Kühlschrank.

Zubereitung Salat: Für den Salat pellen wir die Zwiebeln und schneiden sie in sehr feine Streifen. Paprika mag es geviertelt, entkernt und ebenfalls in sehr feine Streifen geschnitten. Das Fruchtfleisch der geschälten Papayas in längliche Stücke schneiden. Alles in einer Schüssel mit dem Öl, 3 Esslöffeln Zitronensaft, Fruchtmark der Passionsfrüchte, Salz und Pfeffer mischen. Koriander hacken und zwei Esslöffel davon untermischen.

Fertigstellung: Hähnchenbrüste in einer heißen Grill-Pfanne von jeder Seite etwa fünf Minuten braten, den Honig hinzugeben und danach etwas ruhen lassen.

Mit dem Salat serviert, passt dazu ganz prima Weißbrot – heute mal ohne Fenchelsamen.