Importeure kündigen Preissteigerungen bei Fleisch an

Auf das von der EU Ende Januar verhängte Importverbot für brasilianisches Fleisch reagieren die hiesigen Fleischimporteure überrascht, obwohl sie ausreichend Zeit hatten, sich auf diese Maßnahme vorzubereiten, schließlich gingen dem Importverbot monatelange Auseinandersetzungen zwischen der EU und Brasilien über mangelnde Rückverfolgbarkeit und Hygie-Auflagen voran.

Ca. 80% ihrer Ware beziehen die kanarischen Fleischimporteure aus Brasilien.

Jetzt kündigten die Händler eine angebliche Fleischknappheit ab April und höhere Preise an, während ihre Kollegen anderenorts längst reagiert haben und das Fleisch aus anderen amerikanischen Ländern beziehen.

Ob die Fleischtheken demnächst tatsächlich schlecht bestückt sein werden, wird sich zeigen.