Küstenbehörde möchte Abriss des Hotels Papagayo Arena durchsetzen

Gestern und heute stand in mehreren Zeitungen, dass die dem Umweltministerium „Ministerio de Medio Ambiente“ unterstellte Küstenbehörde „Dirección General de Costas“ bekannt gegeben hat, dass das Areal des Hotels Papagayo Arena, zu dem auch ein Strandabschnitt gehört, von öffentlichem Interesse sei und damit jederzeit öffentlich zugänglich zu sein habe. Auf dieser Grundlage seien rechtliche Schritte zur Enteignung in die Wege geleitet worden. Sollte dem gerichtlich stattgegeben werden – notfalls werde bis in die letzte Instanz geklagt – müsste das Hotel abgerissen werden, um das Areal in seinen ursprünglichen Zustand zu versetzen. ———————- Gespannt kann man in mehrerer Hinsicht sein über den Ausgang dieses Prozesses: Muss die Beklagte im Falle einer Enteignung entschädigt werden; und wird es irgend welche Konsequenzen für den Bürgermeister von Yaiza geben, der den Hotelbau seinerzeit genehmigt hatte, obwohl das Areal ursprünglich gar kein Bauland war …..?