Medizinisches Labor der Insel soll nach Mala verlegt werden

Das kanarische Gesundheitsamt plant, das medizinische Labor von Lanzarote zu vergößern. Auf der Suche nach größeren und geeigneten Räumlichkeiten wurde das Gebäude des “Centro de Salud“ (öffentliches Gesundheitszentrum / Ambulanz) von Mala nun ins Auge gefasst.

Das 950 Quadratmeter große Gebäude sei sehr gut geeignet, um das Labor unterzubringen, da bislang nur einer der insgesamt 10 Untersuchungsräume genutzt werde und auch mittelfristig keine höhere Auslastung geplant sei, hieß es. Darüber hinaus sei das Gebäude erst 15 Jahre alt und dem ersten Augenschein nach noch in einem guten baulichen Zustand. Detailuntersuchungen würden nun durchgeführt werden, bevor über die Standortverlagerung endgültig entschieden und in erforderliche Umbauarbeiten investiert werde.