Mega Centro: Insolvenzverfahren eingeleitet

Wer in regelmäßigen Abständen im Mega Centro war, dem ist nicht entgangen, dass das Sortiment seit langem stark zurückgegangen ist, ganze Abteilungen geschlossen bzw. umgemodelt wurden.

Am 19.9. wurden im öffentlichen Anzeiger alle Gläubiger aufgefordert, sich bei einer Anwaltskanzlei zu melden, um ihre Forderungen anzumelden.

Weiterlesen

Neues Mietrecht in Spanien ab heute (6.6.13)

Nachtrag März 2019: Das Gesetz wurde diesen Monat erneut geändert und entspricht nun in vielen Punkten wieder dem Stand von vor u.g. Änderungen.

Hier eine Auswahl der Änderungen – nur bezogen auf Langzeitmietverträge

Laufzeit:
die Mindestmietdauer beträgt 3 (vorher 5) Jahre mit einjähriger (vorher dreijähriger) stillschweigender Verlängerung nach Ablauf.

Vermieterseitige Kündigung:
Der Vermieter kann aber spätestens 30 Tage vor Ablauf eingeschrieben kündigen.

Mieterseitige Kündigung:
Der Mieter kann nach 6 Monaten jederzeit mit 30-tägiger Frist das Mietverhältnis kündigen.

Weiterlesen

Presse(un)freiheit: Satireblog muss Strafe zahlen

Aktuell sind die Betreiber dieses Online-Satireblogs  aufgrund einer Klage des Staatsanwalts Miguel Pallarés zur Zahlung einer Strafe i.H. von 20.000,- Euro verdonnert worden (sogar El Mundo berichtete).

Und weshalb? Wegen dieser Fotomontage, durch die sich der Herr Staatsanwalt Miguel Pallarés mehr als auf den Schlips getreten fühlt:

Weiterlesen

Jüngste Schätzungen: 43% der Arbeitslosen auf den Kanaren arbeiten schwarz

So steht’s jedenfalls in der Original-Überschrift. Im Artikel wird das dann etwas anders ausgedrückt: 125.000 Schwarzarbeiter soll es auf den Kanaren geben, was etwa 43% der Arbeitslosen entspricht.

Hier geht es zum Originalartikel von „La Provincia“

Die Schwarzarbeitquote (nicht nur unter den Arbeitslosen) liegt allen Erfahrungen nach noch viel höher: Bei den Hungerlöhnen, der geringen sozialen Abfederung und den fehlenden Jobangeboten bleibt vielen Menschen gar nichts anderes übrig, als irgendwie und ohne Staat an ein paar Überlebens-Euros zu kommen.

Weiterlesen

Spanien: Land mit den meisten Politikern in öffentlichen Ämtern?

Zur Zeit geistert eine Studie durch die spanische Presse, die folgende Ergebnisse ans Licht gebracht haben soll:

Spanien leistet sich überdurchschnittlich viele Politiker, die öffentliche Ämter bekleiden, nämlich 445.568 an der Zahl. Diesbezüglich ist Spanien Spitzenreiter in Europa; nicht nur absolut, sondern insbesondere relativ betrachtet:

Weiterlesen

Stadtrat seit einigen Monaten auf Segeltörn

Unsere kleine Insel, obwohl eigentlich ziemlich pleite, leistet sich ziemlich viele, ziemlich faule und häufig abwesende Gemeinde- bzw. Stadträte und -mitarbeiter.

Pedro de Armas, Stadtrat von Arrecife (.. und von September 1996 bis März 1997 sogar Inselpräsident!) erweist sich als besonders freizeitorientierter Schontyp: Anstatt seine Pflichten als Stadtrat zu erfüllen, ist er seit Anfang Januar auf Segeltörn und verweilt derzeit in der Karibik (auf Martinique), dem Ziel des Gran Prix del Atlántico, an dem er teilgenommen hat. Weiterlesen

Deutsche Auslandsrentner in der Steuerfalle

Hier ist ein Artikel aus der „Welt“ zum Thema

Und hier unsere Zusammenfassung, ergänzt um Infos für deutsche Rentner in Spanien:

Seit 2006 steigt der steuerpflichtige Anteil der Renten um jährlich 2%. Wer in D-Land lebt, hat automatisch einen Grundfreibetrag, so dass die Steuerlast der meisten Rentner (weiterhin) relativ gering ist.

Weiterlesen