Playa de Famara: Kuhkadaver angeschwemmt

Heute ist eine bereits stark verweste Kuh an den Famara-Strand geschwemmt worden. Es wird vermutet, dass es sich dabei um ein Tier handelt, das auf einem Schiff Richtung Amerika transportiert wurde, die Überfahrt jedoch nicht überlebt hat.

Hin und wieder werden Kadaver von Nutztieren am Famara-Strand gefunden. Laut Auskunft des Ayuntamiento von Teguise würden die Kadaver einfach über Bord geworfen, um sie nicht vorschriftgemäß entsorgen zu müssen. Durch starke Strömungen können die Tierleichen über sehr weite Strecken getrieben werden.