Playa Honda: 25 Entwässerungsschächte für Regenwasser

Bislang kam es bei schweren Regenfällen in diversen Straßen von Playa Honda aufgrund des dann überlasteten Abwassernetzes zu starken Überschwemmungen. Nun soll durch den Bau von Entwässerungsschächten Abhilfe geschaffen werden: 25 Schächte mit einem Durchmesser von 35 cm und einer Tiefe von 15 bis 30 m werden gebohrt, damit das Regenwasser darin zukünftig bis zum Meerwasser versickern kann. Zur Zeit werden Schächte in der c/Marafondo und Boya gebohrt. Danach geht es weiter in den Straßen: Cuaderna (Ecke San Borondón); Lancha, Bote, Sotavento, Tamia, Botalón, Alisios (Ecke Guardilama), Remo, San Borondón (gegenüber vom Centro de Salud), Carretera de las Playas und Timón.