Rundwanderung von Punta Mujeres bis kurz vor Haría und retour

Haria

Gemeinde: Haría
Schwierigkeitsgrad je nach Abschnitt: leicht + leichtmittel
Gehzeit: ca. 2:20 h
Start- und Endpunkt: Ortsrand von Punta Mujeres, unterhalb eines kleinen Aquädukts.

Anfahrt: Auf der Strecke von Arrieta in Richtung Orzola nicht dem ersten Wegweiser nach Punta Mujeres folgen, sondern knapp 2 km weiter geradeaus fahren. Startpunkt ist der 2. Wegweiser nach Punta Mujeres (nach Restaurant “La Terraza”). Geparkt werden kann auf dem großen Platz, der sich unterhalb der Hauptstraße Richtung Punta Mujeres erstreckt.


Ab Startpunkt folgen wir der Piste, die zunächst recht stark ansteigt. Die wunderschöne Nordostküste im Rücken wandern wir stets bergauf.

Fotos von März 2007:

Nach ca. 20 Gehminuten stößt die Piste auf die Straße Arrieta-Yé-Mirador del Río, die überquert wird. Nach ca. 10 weiteren Gehminuten gibt es eine Linksabbiegung, der wir folgen und die uns an einem Anwesen aus Natursteinen vorbei führt. Ca. 2 Minuten später gibt es eine weitere Abzweigung. Wir bleiben auf dem Hauptweg, der an einer Mauer entlang führt.

Auch im weiteren Verlauf können Panoramablicke sowohl auf die Küste als auch auf die Vulkane genossen werden, wobei der ‘Monte Corona’ immer wieder zum Blickfang wird, aber auch mehrere Funkmasten, die alsbald zu sehen sind.

Und nun aufgepasst: Wir folgend dem Hauptweg weiter bergauf, der uns an den beiden Gruppen aus Funkmasten vorbei führt, bis wir – oberhalb der Masten – auf der Höhe eines alten Anwesens ankommen, das sich auf der rechten Seite vom Weg befindet. Nur undeutlich sichtbar zweigt hinter diesem Anwesen auf der Höhe einer Palme eine Piste nach links ab. Diesem Abzweig folgen wir und steuern nun auf die Funkmasten zu (auf dem Foto unten links befinden wir uns bereits auf dem Abzweig in Richtung Funkmasten und blicken zurück auf das Anwesen und den Monte Corona). Der Weg geht nun bergab und führt zwischen den beiden Gruppen von Funkmasten vorbei.

In Serpentinen geht es nun Richtung Tal. Auf diesem Teilstück befindet sich viel Geröll, weshalb beim Gehen erhöhte Aufmerksamkeit gefordert ist. Während des Abstiegs genießen wir den Panoramablick über die Nordostküste.

07PuntaMujeres7g

Der Serpentinenweg endet bei einem Haus im Knick einer geteerten Straße. Wir halten uns geradeaus, kommen an einigen Häusern vorbei und stoßen nach einiger Zeit auf die Verbindungsstraße Arrieta-Yé-Mirador del Rio, in die wir nach links abbiegen. Nach ca. 1/4 Stunde kommen gelangen wir an die Stelle, an der wir auf dem Hinweg die Straße gekreuzt haben. Hier biegen wir nun nach rechts ab auf das erste Teilstück unserer Rundwanderung und folgen der bekannten Piste zurück zum Parkplatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.