Tahiche – Restaurant Los Aljibes de Tahiche

Teguise

Gemeinde: Teguise
Lage: Tahiche, c/ Bravo Murillo 6 (= Straße vom Kreisel in Tahiche mit dem Cesar-Manrique-Windspiel Richtung Costa Teguise).
Tel: 650 424 385 (einige Ofengerichte müssen 2-3 Tage vorbestellt werden!)

Öffnungszeiten: 11:00 – 22:30 Uhr
Ruhetag: Donnerstag


Der Argentinier Hernán Fondado hat im Juli 2012 das von Cesar Manrique gestylte Gebäude-Ensemble, bestehend aus einem Restaurant sowie zwei zu Ausstellungsräumen umfunktionierten Zisternen (= Aljibes) in Tahiche eröffnet und diesem besonderen Ort wieder Leben eingehaucht. Und ihn vor dem Verfall bewahrt. Seitdem werden die Gäste dort verwöhnt mit bodenständigen, hausgemachten Gerichten, die stets frisch zubereitet werden. Auch das Brot ist frisch, denn es wird täglich selbst gebacken. Spezialitäten des Hauses sind gegrilltes Fleisch und Ofengerichte. In argentinischer Tradition werden sehr große Fleischstücke auf einem Grill, der für die Gäste gut sichtbar ist, auf den gewünschten Punkt gegrillt; das Restaurant ist also eingefleischten Veganern eher nicht zu empfehlen. Vegetarier finden durchaus die ein oder andere, fleischlose Köstlichkeit auf der Karte.

Die Speisekarte ist angenehm übersichtlich. Das Tagesangebot an Grill- und Fischgerichten variiert und ist zu erfragen. Besonders empfehlenswert sind die Ofengerichte, von denen es einige nur auf Vorbestellung gibt (lohnt sich): Noch nirgendwo haben wir auf Lanzarote eine so gute und zarte Ziegenkeule gegessen! Darüber hinaus kann man im Los Aljibes sogar „Pata Asada“ vorbestellen, was sich für kleinere Gruppen unbedingt lohnt: Denn dieser köstliche Schweinebraten mit besonders knuspriger Kruste ist eine kanarische Spezialität, die es in Restaurants nur ganz selten gibt, weil das Fleisch viele Stunden in einem Kuppelofen gebraten und immer ofenfrisch serviert werden muss. Diesen Braten mögen auch wir, obwohl wir keine Schweinefleischliebhaber sind, es sei denn, es gibt “Jamón ibérico de Bellota” .

Auch die Nachspeisen, wie z.B. die selbstgemachte Zitronencreme (aus Öko-Zitronen aus der Nachbarschaft) sind empfehlenswert.

Die Gäste können im gemütlichen Innenraum des Restaurants essen, oder draußen auf einer großen Terrasse innerhalb der Anlage.

Leider wurden die Preise in den letzten Monaten stark erhöht. Möglicherweise ist dem Pächter der Erfolg der vergangenen Jahre arg zu Kopf gestiegen. Schade.

Die Anlage „Los Aljibes de Tahiche“

Das Gelände mit zwei großen Zisternen ist in Privatbesitz und wurde von Cesar Manrique in Zusammenarbeit mit dem Architekten Fernando Higueras von 1974 bis 1976 ‚gestyled’. Viele Jahre stand das Restaurant leer, und nur noch selten fanden in den Zisternen Ausstellungen statt.

Dank des neuen Pächters ist dieses Cesar-Manrique-Werk der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht worden. In der größeren der beiden Zisternen präsentieren seitdem wieder regelmäßig Künstler ihre Werke.

Begrüßt wurden die Gäste bis vor kurzem von einem Dromedar “in Ruhestand” aus Uga, dessen Ruhesitz zwischenzeitlich auf ein Gelände von Freunden des Pächters verlegt wurde.

LosAljibesdeTahiche1g
LosAljibesdeTahiche9-1g
LosAljibesdeTahiche9-2g
LosAljibesdeTahiche9-3g

2 Gedanken zu „Tahiche – Restaurant Los Aljibes de Tahiche

  1. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Die Bedienung ist sehr freundlich und aufmerksam. Die Gerichte fallen recht groß aus. Mir schmeckt vor allem das „Helle Bier“ sehr gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.