Zum Weltaidstag

Auf Lanzarote leben 360 Personen, die sich mit HIV infiziert haben und von ihrer Infektion wissen. Auf der Grundlage statistischer Hochrechnungen ist davon auszugehen, dass rund 90 Personen auf der Insel leben, ohne von ihrer Infektion in Kenntnis zu sein.

In vielen Fällen erfolgte die entsprechende Blutuntersuchung und Diagnose erst relativ spät, wenn das Immunsystem bereits stark geschwächt ist.

Auch wenn jedem Patienten sehr wirksame, lebensverlängernde Medikamente kostenlos verabreicht werden und sich dadurch die Lebenserwartung mittlerweile stark erhöhen lässt, fehlt es auf Lanzarote an der erforderlichen, psychologischen Unterstützung, wenn Betroffene von ihrer Infektion erfahren, so der Präsident der Hilfsorganisation „Faro Positivo“. Auch weist er darauf hin, dass die meisten Infizierten ihre Infektion verheimlichen würden, denn Diskriminierung sei noch stark verbreitet, auch wenn sich ein Trend zu mehr Toleranz durchaus abzeichne.