Verpflichtender Coronatest für Touristen verabschiedet

Der Präsident der Regierung der Kanaren, Ángel Víctor Torres, gab heute bekannt, dass die Exekutive, wie angekündigt, im Eiltempo das Dekret verabschiedet hat, wonach einreisende Touristen dazu verpflichtet sein werden, einen negativen Covid-19-Test vorzulegen. Ab wann die Regelung in Kraft tritt, ist noch nicht bekannt gegeben worden. Es wird eine kurze Übergangsfrist geben.

Der Test muss maximal 72 Stunden vor Ankunft in einem Hotel, einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung oder bei Ankunft am Zielort durchgeführt worden sein. Die Kosten für die Tests (PCR- oder Antigentests) werden von den Reisenden zu tragen sein, und für die Einhaltung der Testpflicht werden die Hotels/Vermieter zu sorgen haben.

Leider ist die Testpflicht nur für den genannten Personenkreis verpflichtend; alle anderen Einreisenden dürfen weiterhin ungetestet einreisen!

Spätestens zu Weihnachten, wenn zahlreiche Familienbesuche stattfinden und viele Familienmitglieder zwischen dem Festland und den Kanaren reisen, wird sich die Zahl der Fälle voraussichtlich wieder erhöhen. Wie in den Sommerferien geschehen. Die größten „Virenvehikel“ waren reisende Familienmitglieder, mit am wenigsten waren Touristen am Virengeschehen auf den Inseln verantwortlich. Das Pferd wurde mit dem neuen Dekret also von hinten aufgezäumt.