Die Fiestas zu Ehren der Schutzheiligen

Ein besonderes Ereignis der Ortschaften sind die Feiern zu Ehren der Schutzheiligen. Und wie es sich hier gehört, hat jedes noch so kleine Dorf mindestens einen männlichen oder weiblichen Schutzpatron, dem ein mal pro Jahr gehuldigt wird. Ganz besondere Schutzpatrone, wie z.B. Johannes der Täufer, sorgen für zusätzliche Ereignisse im Dorfgeschehen. Schutzpatrone sind auf jeden Fall ein wunderbares Alibi, um brausende Feste mit überwiegend sehr weltlichen Aktivitäten steigen zu lassen. Selbstverständlich finden auch Prozessionen statt – und viele Einwohner tragen zu diesem Anlass ihre Trachten und richten sich fein her. Traditionell werden auch Puppen aus Pappmaché oder Stroh verbrannt. Von besonderem Interesse ist und bleibt jedoch das üppige Rahmenprogramm für alle Altersklassen: eine Kirmes für die Kinder fehlt ebenso wenig wie eine Open-Air-Disco oder andere Veranstaltungen mit musikalischer Beschallung aus ganz besonders wattstarken Anlagen, die dafür sorgen, dass die Nachbardörfer ebenfalls auf ihre Kosten kommen. Kulinarische Bedürfnisse werden durch zahlreiche Essensstände gedeckt, und das Ende der Feierlichkeiten wird durch große Feuerwerke signalisiert. Das bekommen allerdings einige gar nicht mehr mit, denn Alkohol fließt reichlich. Hier nun der Kalender für das Ayuntamiento de Haría. Achtung: Von Ende Juni bis Ende September werden die Termine nicht nur hier im Norden besonders eng; und zu beachten gilt, dass der Starttermin für das Festprogramm stets einige Tage vor dem hochheiligen Datum liegt; …und das Ende bis zu 2 Wochen später: 2.2.: Tabayesco, Nuestra Señora de la Candelaria 11.2.: Guinate, Nuestra Señora de Lourdes 25.3. : Haría, Nuestra Señora de la Encarnación Ende Mai: Mala, Nuestra Señora de la Auxiliadora 24.6.: Haría, San Juan (und in allen anderen Ortschaften darf zu diesem Termin offenes Feuer gemacht werden) 29.6.: Máguez, San Pedro 3. Juli-Woche: Arrieta, Nuestra Señora del Carmen 5.8.: Haría, Nuestra Señora de Las Nieves 30.8.: Orzola, Santa Rosa de Lima 8.9.: Punta Mujeres, Nuestra Señora del Pino 24.9.: Mala, Nuestra Señora de Las Mercedes, auch Virgen de la Merced genannt Ende November: Yé, San Francisco Javier 4.12.: Máguez, Santa Bárbara Im Juli war die Schutzpatronin der Seefahrer, Nuestra Señora del Carmen aus Arrieta dran – und zwar mit viel Disco; die Feierlichkeiten im August zu Ehren der Nuestra Señora de las Nieves in Haría starteten mit einem Fußballturnier und endeten mit einem „Überraschungs-Bingo“ , und auf dem gerade zu Ende gegangene Fest in Orzola gab es sogar eine Wahl zur „Miss Orzola“ und zum „Mister Orzola“. Wir sind gespannt, was uns Ende des Monats in Mala erwartet in Gedenken an die Heilige Mercedes…