Ex-Bürgermeister von Haría angeklagt

Aus dem großen, politischen Come-back unseres Ex-Bürgermeisters, Juan Ramírez Montero, wird möglicherweise nichts. Wenn es nach der Staatsanwaltschaft geht, muss er 4 Jahre in Haft und außerdem mit einem 12jährigen Berufsverbot leben. Zum einen geht es um die Erschleichung von Subventionen bei einer Vermietungsangelegenheit, und zum anderen werden ihm Unregelmäßigkeiten und Urkundenfälschung im Zusammenhang mit der Umwidmung von Acker- in Bauland in Tabayesco während seiner Amtszeit vorgeworfen. Diese individuelle Auslegung seiner Amtspflichten war stets zum Vorteil einer Firma, deren Inhaber Pedro Perdomo Reyes ist. Der ist ebenfalls angeklagt – bei ihm geht es um 2 Jahre Haft. Eine ehemalige Mitarbeiterin vom Ayuntamiento, Teresa Caba Jiménez, die mittlerweile auf dem Festland wohnt, drohen „nur“ 10 Monate Suspendierung vom Dienst sowie eine Geldstrafe. Mal sehen, zu welcher Entscheidung das Gericht in Las Palmas am 16. Oktober kommt.