Architekturprojekt in Arrecife

Auf Initiative des kanarischen Ministeriums für Tourismus entwerfen ausgewählte Architekturbüros für einige kanarische Städte Pläne, wie innerstädtische Bereiche in attraktive Lebensräume mit positivem Erscheinungsbild umgestaltet werden könnten. Auch Arrecife steht auf dem Programm, das den Titel „Especies de Espacios“ trägt. Dabei sollen sowohl soziale, als auch künstlerische sowie kulturelle Aspekte Berücksichtigung finden.

Drei Projektphasen sind vorgesehen. An der ersten Phase, die nun begonnen hat, nehmen kanarische Architekturbüros aus Teneriffa, Gran Canaria und Lanzarote teil, an der zweiten Phase werden weitere Architekten von den Kanaren, aber auch vom Festland teilnehmen, und in der dritten Phase bekommt das Projekt internationale Verstärkung.

Die Vorschläge werden vor Ort auf Tafeln öffentlich präsentiert, und im April wird in den Architektenkammern von Teneriffa und Gran Canaria eine umfassende Ausstellung stattfinden. Darüber hinaus wird ein Projektkatalog erstellt, der auch auf internationaler Ebene präsentiert werden soll, u.a. in der Ausstellung „On-Site“ im Museum of Modern Art in New York.