Bald Rennstrecke für Rallye-Freaks auf Lanzarote?

Der seit 20 Jahren politisch aktive Bürgermeister von Tinajo, Jesús Machín, macht keinen Hehl daraus, dass er ein wahrer und aktiver Rallye-Freak. Sollten seine Vorstellungen realisiert werden, wird es in Tinajo – nördlich der Montaña Timbaiba (d.h. nordwestlich von Tiagua bzw. südwestlich von Muñique) – in absehbarer Zeit eine Art Rallye-Nürburgring geben. Selbst wenn dieses Vorhaben – zumindest laut Bürgermeister und einiger Rallye-Fans – ein weiteres touristisches (und damit angeblich erstrebenswertes..) Ergänzungsangebot sei, würde es gegen alle möglichen Bebauungsgesetze, -vorschriften, und –richtlinien verstoßen, denn derartige, besonders flächenraubende „touristische“ Einrichtungen dürfen – laut Raumordnungsplan von Lanzarote (=PIOT – Plan Insular de Ordenación Territorial) lediglich in den touristischen Zentren bzw. in deren unmittelbarer Nähe eingerichtet/erbaut werden. Dieser Einwand kümmert den Bürgermeister jedoch ebenso wenig wie weitere Argumente der Naturschützer; beispielsweise, dass schützenswerte Tierarten in dieser Gegend beheimatet und durch das Vorhaben bedroht seien. Weitere Artikel folgen… – und mit Sicherheit auch auf der Website von El Guincho – Ecologistas