Immobilienpreise auch in 2006 auf Wachstumskurs

Immobilienpreise auch in 2006 auf Wachstumskurs

In Wirtschaftszeitungen ist zwar mittlerweile von einem Angebotsüberhang bei Immobilien die Rede, auf die Preise hat sich dies jedoch noch nicht ausgewirkt: Sie sind auch in 2006 gestiegen. Dabei ist Tías Rekordhalter aller kanarischen Gemeinden mit einem Preisanstieg um satte 16,5% innerhalb von einem Jahr und liegt nun mit einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 1.800,- € auf dem Niveau der teuersten Regionen der Kanaren (Puerto de la Cruz, Arona, Las Palmas de Gran Canaria und Mogán).

In Arrecife sind die Preise um 9,4% auf € 1.650/m² gestiegen, in Teguise um 6,4% auf 1.725,- in San Bartolomé um 3,7% auf 1.774,-.