Spanien: Erleichterte Einreise bei grünem EU-Impfpass geplant

Spanien: Erleichterte Einreise bei grünem EU-Impfpass geplant

Die Farbe sowohl in der digitalen als auch in der Papierversion scheint schon einmal fest zu stehen: Grün soll der EU-Impf- bzw. Immunitätspass werden, mit dem nachgewiesen werden kann, dass entweder bereits eine Covid-19-Impfung besteht, nach einer Erkrankung Antikörper vorhanden sind oder ein aktuelles negatives Testergebnis vorgewiesen werden kann.

Von der EU wird eine Einführung Ende Juni angestrebt hieß es diese Woche, und die spanische Regierung hat bereits bekannt gegeben, dass man für geimpfte Personen keine zusätzlichen Testergebnisse oder Quarantänebestimmungen aufrechterhalten will.

Ob die Voraussetzungen bis Juni überall geschaffen werden können, klingt allerdings sehr optimistisch, denn

  • für die impfenden Gesundheitseinrichtungen einschließlich der vielen Arztpraxen müssten technische Möglichkeiten zum Datenaustausch geschaffen werden,
  • jene Einrichtungen, die autorisiert werden sollen, den Immunitätspass auszustellen, müssten über eine digitale Kennung in der Datenbank der EU-Kommission gespeichert sein,
  • der Pass soll fälschungssicher werden und
  • die persönlichen Daten des Nutzers sollen nicht ausgelesen werden können.

Neben den umfangreichen, technischen Voraussetzungen, die gegeben sein müssen, müssten die Mitgliedstaaten zudem die rechtlichen Grundlagen für die Einführung eines derartigen Passes schaffen.

Vor dem Hintergrund, dass bis dato noch nicht einmal eine EU-übergreifende, funktionsfähige Tracing-App geschaffen wurde, wird das wohl eher nichts mit dem EU-Impfpass in 2021.

Bereits im Mai 2020 gab es ein Projekt der WHO für einen digitalen Gesundheitspass namens „hi+card“, und die Kanaren waren als Testorte für das Pilotprojekt ausgewählt worden (> Link zu unserem damaligen Artikel).

Das Projekt scheint im Sande verlaufen zu sein, denn > die entsprechende Homepage des ehrgeizigen Projekts ist ohne weiteren Inhalt geblieben.

Wenn sich genügend Menschen impfen lassen, um Herdenimmunität zu gewährleisten, kann getrost auf Corona-Pässe u.ä. verzichtet werden.