Die Kehrseite der Meerwasserentsalzung

Die Technologie zur Umwandlung von Meer- in Trinkwasser ist für Lanzarote von sehr hoher Bedeutung. 48 Meerwasserentsalzungsanlagen gibt es zur Zeit auf Lanzarote. 46 davon werden privat betrieben, u.a. von einigen großen Hotelkomplexen. Bei den beiden größten Anlagen (Janubio/ Inalsa-sur sowie in Arrecife/Punta de Los Vientos) zeigen sich die Auswirkungen der Abwasserentsorgung besonders deutlich: Durch das konzentrierte Ein- bzw. Zurückleiten von Chemikalien und Salzlaugen ist der Lebensraum vieler Fischarten im Bereich der Entsalzungsanlagen zunehmend bedroht. Dafür macht sich die – giftige – Algenart „Caulerpa Prolifera“ breit.