Rückfluss der EU-Subventionen für illegales Hotel in die Wege geleitet

Danuta Hübner, für Regionalpolitik zuständiges Mitglied der EU-Kommission, hat bestätigt, dass Spanien die erforderlichen Schritte in die Wege geleitet hat, um die EU-Subventionen für das Hotel Princesa Yaiza in Höhe von 4,09 Mio. Euro zurück fließen zu lassen.

Bleibt abzuwarten, ob die Rückforderung erfolgreich sein wird und wann mit Maßnahmen zu rechnen ist, um die restlichen 26 Mio. Euro, die der Subventionsskandal darüber hinaus umfasst (s. Nachricht vom 31.3.2008), in EU-Kassen zurückfließen zu lassen.