Finanzierung für die Instandsetzungsarbeiten der LZ-207 oberhalb von Tabayesco steht

Zumindest auf dem Papier geht es voran mit der seit gut 2 Jahren ab oberhalb von Tabayesco gesperrten Verbindungsstraße zwischen Arrieta und Haría: Nun sind die von der EU kofinanzierten Mittel in Höhe von 575.000,- für erforderliche Arbeiten frei gegeben worden und bald schon soll die Ausschreibung erfolgen. Bei den zu erledigenden Arbeiten handelt es sich insbesondere um die Sicherung der Abhänge, bei denen Steinschlaggefahr besteht.