Die jüngsten Verkehrsopfer: 2 Esel

Sie waren aus ihrem Stall auf dem Gelände von „Lanzarote a Caballo“ gegen 4 Uhr morgens ausgebüxt und wurden beim Überqueren einer Straße von einem Auto erfasst. Nun sind sie im Esel-Himmel. Zwei weitere Esel konnten wieder eingefangen werden. Der Autofahrer blieb glücklicherweise unverletzt.

La Palma: Vulkanausbruch

Aktualisierung: Kurz nach dem Schreiben des Beitrags kam es zu ersten Eruptionen und es haben sich Lavaflüsse gebildet. Erdbebenschwärme in einer Tiefe von 1 – 8 km mit einem bisherigen Höchstwert von 3,3 auf der Richterskala sowie Informationen über einen möglichen Vulkanausbruch halten die Bevölkerung von La Palma derzeit in …

Islote de la Fermina wurde eingeweiht

In der Inselpresse gibt es Fotos vom Einweihungs-Event. Einweihung heißt allerdings nicht, dass die Anlage für das Publikum zugänglich ist. Was und ab wann es in Zukunft für die Öffentlichkeit zu sehen und zu erleben gibt, wissen wir noch nicht.. Die Vorgeschichte ist jedenfalls nicht sehr ruhmreich. Zur Vergangenheit.

Korallengürtel rund um die Kanaren

In einer Meerestiefe von 50 bis 120 Metern an den Hängen des kanarischen Schelfs haben Wissenschaftler einen prächtigen Korallengürtel rund um die Kanaren und also enormen Ausmaßes entdeckt. Das Unternehmen „Aquawork“ stellte das 15-köpfige Team aus Wissenschaftlern und Tauchern. Es war 2019 vom Umweltministerium beauftragt worden, Untersuchungen im Zusammenhang mit …

Flüchtlingsdrama vor Orzola

Im felsigen Küstenbereich von Orzola ist vergangene Nacht ein Zodiac-Boot mit ursprünglich wohl 46 Insassen aus Subsahara gekentert. 38 konnten gerettet werden. Mittlerweile sind 4 Leichen geborgen worden: Zwei Frauen; eine davon war schwanger, ein Mann und ein 8-jähriges Kind. Die Suche nach weiteren Opfern dauert an.

La Santa: PKW auf Tauchgang

Ein Boot sollte über die Slipanlage aus dem Wasser gezogen werden. Die Aktion lief komplett schief, denn der PKW rutschte dabei die Rampe hinunter und landete im Wasser. Zu Schaden kam glücklicherweise niemand. Per Seil konnte das Auto wieder aus dem Wasser gezogen werden. Video des ersten Rettungsversuchs:

NASA tauft Marsgebiet „Timanfaya“

Der Marsroboter ‚Perseverance‘ ist am 17.2.21 gegen 22.00 Uhr in einem Gebiet auf dem Mars gelandet, das die Forscher der Weltraumbehörde NASA mit dem Namen des Nationalparks von Lanzarote getauft haben. Der kanarische Cartoonist „Padylla“ (José Luís Padylla) hat das Ereignis gezeichnet und dem Roboter eine Sprechblase verpasst mit dem …

Lanzarote als Filmkulisse

Es wird wieder gedreht auf Lanzarote: Sönke Wortmann dreht noch bis Ende März die Familienkomödie „Der Nachname„. Kinostart soll im Januar 22 sein. Laut diesem Artikel im Handelsblatt hat Wortmann seit 2007 Eigentum in Las Breñas. Laura Schröder dreht ab März „Maret„. Ebenfalls ab März sollen Dreharbeiten für die neue …

Lanzarote Ironman 2021

Ursprünglich sollte das sportliche Ereignis am 22. Mai stattfinden, nun wurde es verschoben auf den 3. Juli d.J.. Wer sich angemeldet hat und am neuen Datum nicht teilnehmen kann oder möchte, kann kostenlos verschieben auf das nächste oder übernächste Jahr.

Finanzierung für die Instandsetzungsarbeiten der LZ-207 oberhalb von Tabayesco steht

Zumindest auf dem Papier geht es voran mit der seit gut 2 Jahren ab oberhalb von Tabayesco gesperrten Verbindungsstraße zwischen Arrieta und Haría: Nun sind die von der EU kofinanzierten Mittel in Höhe von 575.000,- für erforderliche Arbeiten frei gegeben worden und bald schon soll die Ausschreibung erfolgen. Bei den …

Spanien: Ergebnisse der 4. Phase der groß angelegten Antikörper-Studie veröffentlicht

Auf den Kanarischen Inseln haben bislang nur 3,8% der Bevölkerung eine Infektion mit SARS-CoV-2 durchgemacht – in der westkanarischen Provinz Santa Cruz de Tenerife sind es 3,5% und in der ostkanarischen Provinz Las Palmas 4,1%. Dies ergab die 4. Phase der groß angelegten Studie, die im April d.J. gestartet wurde. …

Ärztestreik in Spanien

Morgen, 27.10., streiken die Ärzte in Spanien inklusive Kanaren. Die Ärztevereinigung hat zu Protesten gegen den aktuellen Gesetzentwurf der spanischen Zentralregierung aufgerufen, wonach zukünftig Mediziner ohne fachliche Spezialisierung in allen Bereichen des öffentlichen Gesundheitssystems eingesetzt werden können, um den Personalmangel zu beheben.

Passagier mit 1,2 kg Kokain erwischt

Heute wurde bekannt, dass am 11. Oktober ein ausländischer Passagier am Flughafen festgenommen wurde, der versuchte, 1,2 kg Kokain – in kleinen Portionen abgepackt und sodann verschluckt – auf die Insel zu bringen. Solche Drogenkuriere – hier „mulas“ (Maultiere) genannt – werden auf den Kanaren regelmäßig von der Guardia Civil …

Kanaren: Rekordzahl an Bootsflüchtlingen

Am heutigen Freitag sind zwischen Mitternacht und 20:00 Uhr bislang mehr als 700 Bootsflüchtlinge angekommen: auf Teneriffa 423 in 4 „Cayucos“ (so werden hier größere Flüchtlingsboote genannt), auf Gran Canaria 199 in 12 „Pateras“ (kleinere Boote), auf Lanzarote mindestens 97 (Marokkaner, darunter 22 Minderjährige) in 5 Pateras, auf Fuerteventura mindestens …

Kaktusgarten von Guatiza gekürt

Wir hatten zuvor noch nie etwas gehört oder gelesen von der Organisation „Great Gardens of the World“: Nun hat jene Organisation den Kaktusgarten von Guatiza in ihre Liste der schönsten Gärten aufgenommen. Hier geht es zur Website mit Fotos und einem etwas zu hektischen Video. Besonders schön ist es im …

Sinnlose Maßnahmen zur Viruseindämmung

Seit gestern protestiert ein Bauer vor dem Gebäude der Inselregierung, weil die Wochenmärkte coronabedingt geschlossen wurden. Deshalb bleibt er auf seinen Produkten sitzen. Dass keine Wochenmärkte stattfinden dürfen, ist überhaupt nicht nachzuvollziehen. Supermärkte haben indes – abgesehen von der generellen Maskenpflicht – ohne Einschränkung geöffnet. Viele Maßnahmen sind hier mehr …

„Mareas del Pino“ – zur Zeit extreme Gezeiten – heute am Famara-Strand

Zu Voll- und Neumond sind die Tiden generell stärker ausgeprägt, weshalb in dieser Zeit bei Ebbe Strandspaziergänge besonders viel Freude bereiten. Im September, dem Monat der Schutzheiligen „Virgen del Pino“, sind die Gezeiten (spanisch „mareas“) zu Voll- und Neumond besonders stark ausgeprägt. Deshalb ist sie hier Namenspatronin für dieses Naturphänomen …

Hausbesetzung gilt nun als Einbruch

Hausbesetzer – hier „Okupas“ genannt – hatten bisher ein leichtes Spiel, sich über Monate oder gar Jahre in Immobilien einzunisten, die ihnen nicht gehören. Auf Lanzarote gibt es zahlreiche besetzte Häuser und Wohnungen. 2018 wurde ein neues Gesetz verabschiedet, Zwangsräumungen im Express-Verfahren durchführen zu können. Die Praxis zeigte jedoch, dass …

Umgang mit den Bootsflüchtlingen

In letzter Zeit kommen wieder relativ viele Flüchtlingsboote an. Nach aller Erfahrung aus der Vergangenheit sind so manche Boote aus Marokko Drogenboote (hier Narcopateras genannt) – d.h. mit Flüchtlingen plus Cannabis an Bord. Die Nachfrage danach ist auf den Inseln schließlich besonders groß (nach Kokain ebenfalls). Für die Flüchtlinge reduziert …

La Graciosa – Playa de las Conchas: Naturschutz oder unwillkommener Eingriff des Menschen?

Es gibt Orte der Sehnsucht; und zu denen gehört die wunderschöne Playa de las Conchas auf La Graciosa (hier ein Foto von Andreas Weibel, ein seit Jahren bzw. Jahrzehnten auf Lanzarote ansässiger Fotograf). Wegen der starken Unterströmungen ist das Meer dort nicht zum Baden geeignet; aber alleine ein Sonnenbad an …

Famara-Strand: Rettung per Surfboard

Der Famara-Strand ist wunderschön, aber leider auch sehr gefährlich, weshalb dort regelmäßig Schwimmer ertrinken: Gäb’s dort keine Surfer, wären noch mehr Menschen von gefährlichen Unterströmungen in den Tod gerissen worden. Heute wurde ein in Not geratener Schwimmer von Surfern und von auf Surfbrettern herbei geeilten Rettungsschwimmern zurück an den Strand …

68-Jähriger auf La Graciosa ertrunken

La Graciosa hat wahrlich traumhafte Strände, aber so manche haben das ganze Jahr über gefährliche Unterströmungen. Zur Zeit herrscht zudem das Wetterphänomen „Calima“, das – wie so häufig – neben höheren bis hohen Temperaturen extrem starken Wind und noch stärkere Windböen im Gepäck hat und das Meer aufwühlt. Vermutlich war …

Datenschutz à la Lanzarote

Immer wieder erschreckend, wie wenig Sensibilität es in Sachen Datenschutz gibt. Nach vielen Jahren habe ich mich noch nicht daran gewöhnt, in vielen selbst sehr alltäglichen Situationen die NIE (Nr. im Ausländerregister) bzw. DNI-Nr. (Personalausweisnummer) angeben zu müssen. Arrecife schießt diesbezüglich den Bock: Ergebnisse von Auswahlverfahren werden mit Namen und …

Seit gestern, 19.6., können die Inselattraktionen wieder besichtigt werden

Alle von der Inselregierung betriebenen Attraktionen – also der Timanfaya Nationalpark, Jameos del Agua, Cueva de los Verdes, Mirador del Río, Monumento al Campesino, der Kaktusgarten und das Museum für zeitgenössische Kunst MIAC im Castillo de San José sind wieder geöffnet. Bis 28. Juni ist in allen genannten Sehenswürdigkeiten „Tag …

Ab Juni in Spanien: Grundeinkommen für Arme soll kommen

Bei der kommenden Kabinettssitzung werde das Grundeinkommen (ingreso minimo vital, IMV) beschlossen, kündigte Sánchez an. Mit anderen Worten: In Spanien soll künftig niemand mehr unter der Armutsgrenze leben müssen. Ausschließlich maßgeblich für den Bezug (=Aufstockungsbetrag zur Armutsgrenze) soll die Bedürftigkeit der in einem Haushalt lebenden Personen sein. Schätzungsweise 850.000 Haushalte …

Digitaler Gesundheitspass: Kanaren von der Weltorganisation für Tourismus für Pilotprojekt gewählt

Unsere Inselzeitung Lavozdelanzarote meldet heute, dass es im Juli einen ersten Testflug auf die Kanaren geben soll, bei dem die Passagiere via App mit einem digitalen Gesundheitspass namens hi+Card ausgestattet werden, der auch als Nachweis dienen soll, dass keine Covid-19-Infektion vorliegt. Dabei soll es sich um ein digitales Gesundheitsprofil handeln, …