Teneriffa wird vom 19.12. – 3.1. abgeriegelt, und es gibt weitere (verwirrende) Einschränkungen

Teneriffa wird vom 19.12. – 3.1. abgeriegelt, und es gibt weitere (verwirrende) Einschränkungen

Die kanarische Regierung hat angesichts der erhöhten Infektionszahlen auf Teneriffa die Reißleine gezogen.

Ab einschließlich Samstag 19.12. – 3.1. gilt:

Es dürfen keine Ein- und Ausreisen erfolgen, abgesehen von Ausnahmen – wozu die Rückkehr an den Wohnsitz gehört sowie die Einreise von Touristen mit negativem Corona-Test (?). Insgesamt wirken diese Maßnahmen wie mit der sehr heißen Nadel gestrickt (mehr dazu hier).

An Weihnachtsessen dürfen nur 6 Personen teilnehmen und die nächtliche Ausgangssperre gilt schon ab 22:00 Uhr. Darüber hinaus sollen in Einkaufszentren die Besucherzahlen auf 1/3 reduziert werden, in Bars und Restaurants darf drinnen niemand sitzen und auf den Terrassen nur 50% der Tische besetzt werden. Je Tisch dürfen nur Menschen aus demselben Haushalt Platz nehmen. In öffentlichen Verkehrsmitteln dürfen nur 50% der Plätze besetzt werden.

Es gibt noch weitere Einschränkungen, die Touristen eher weniger betreffen.

Diese Information wurde um 18:00 Uhr in der Tageszeitung El Día veröffentlicht. Noch vor der noch ausstehenden Aktualisierung der „Coronazahlen“.