Vor La Palma: Segelboot mit 1 Tonne Kokain an Bord

Das unter kroatischer Flagge segelnde Drogenboot namens „Majic“ befand sich schon längere Zeit unter polizeilicher Beobachtung, wobei mit kroatischer Polizei sowie auch international kooperiert wurde.

Im Februar hat das Boot Dubrovnik verlassen zunächst Richtung Montenegro. Weiter ging es über Almeria nach Lanzarote, wo es im Juni im Hafen von Arrecife lag, und die drei Mann Besatzung beschattet wurde.

Zunächst trennten sich die drei und verbrachten die Zeit bis August an unterschiedlichen Orten in Europa. Im August trafen sie sich auf Lanzarote wieder. Von dort aus ging es auf weitere Reise: Die Route führte in die Karibik mit den Stationen Barbados und Martinique.

88 Meilen östlich von La Palma bekam die dreiköpfige, kroatische Besatzung Besuch von der Guardia Civil. Die drei wurden festgenommen und die fette Beute von 1 Tonne Kokain sichergestellt.

Das festgenommene Dreiergespann ist Teil von Drogenbanden aus Albanien, Montenegro, Bosnien und Kroatien, die seit längerem via Spanien und Kanaren Richtung Afrika und Übersee agieren, war in der Inselzeitung zu lesen.