Drei kleine Pateras heute angekommen

Die kleinen Boote sind innerhalb von 6 Stunden angekommen, jedoch an unterschiedlichen Küstenabschnitten: eines vor Los Ancones nordöstlich von Costa Teguise, ein weiteres an der Playa de San Juan nordwestlich von Caleta de Famara und eines bei Caleta de Mero, einem Küstenbereich bei Òrzola (.. den wir unter diesem Namen noch auf keiner Karte haben entdecken können..). Weiterlesen

Heute früh sind 2 “Pateras” (Flüchtlingsboote) aus Marokko angekommen

Ein Boot ist an der Küste vor Los Ancones nordöstlich von Costa Teguise, und das andere westlich von Tinajo an der Punta Gaviotas in der Nähe der Playa de las Maderas angekommen. Wie viele Marokkaner jeweils an Bord waren, ist noch unklar, da erst gut 20 gefunden wurden.

Gestern und heute sind insgesamt 3 Flüchtlingsboote angekommen

Am frühen Sonntagmorgen sind 2 Boote – eines mit 20, das andere mit 12 Marokkanern an Bord – in Arrecife angekommen. Die Boote waren vor der Küste Lanzarotes entdeckt worden. Heute in der Früh ist ein Boot ganz in der Nähe des Campingplatzes an den Papagayo-Stränden angekommen. Alle Insassen (ca. 15) sind noch flüchtig.

Drittes Flüchtlingsboot innerhalb einer Woche

Heute früh um 10:00 Uhr ist erneut ein kleines Flüchtlingsboot entdeckt worden, womit die Zahl der innerhalb einer Woche angekommenen Boote auf 3 gestiegen ist. Auch in diesem Fall handelt es sich um ein sehr kleines Boot. Und auch heute gelang allen Insassen zunächst die Flucht. 2 der insgesamt ca. 12 Insassen wurden zwischenzeitlich gefunden. Dieses Boot wurde an der „Playa Bermejo“ gefunden, deren Namen wir zum ersten Mal gehört haben und auf unseren Inselkarten nicht entdecken können. So lautete es zunächst. Weiterlesen

Senegal – Kanaren: ein Angehöriger von Immigranten berichtet

Die große senegalesische Tageszeitung „le soleil“ hat für einen Artikel den Ingenieur Abdou interviewt, dessen 4 Brüder – Fischer von Beruf – vor 2 Wochen in Richtung Kanaren aufgebrochen waren. Die Online-Tageszeitung „diariodelanzarote“ hat den Artikel für eine Meldung vom 29.5.2006 zugrunde gelegt: Weiterlesen